Zerstörung von #Libyen durch #NATO nun keine “Verschwörungstheorie” mehr

Zerstörung von #Libyen durch #NATO nun keine “Verschwörungstheorie” mehr

http://marialourdesblog.com/zerstorung-von-libyen-durch-nato-nun-keine-verschworungstheorie-mehr/

Zerstörung von Libyen durch NATO nun keine “Verschwörungstheorie” mehr

Posted on December 1, 2014 by

Reportage aus Libyen – Ein Land im freien Fall – Die staatliche deutsche Märchenschau – Volker Schwenck aus dem ARD-Studio Kairo – gibt jetzt zu: 

Seit dem Sturz des ehemaligen Diktators Gaddafi versinkt Libyen immer tiefer in Gewalt. Staatliche Strukturen zerbröseln, verfeindete Milizen bekämpfen sich, in der Hauptstadt Tripolis haben Islamisten die Macht übernommen.
Quelle: noch ein Parteibuch

Das, was die Märchenschau nun meldet, ist nichts weiter, als was ohnehin jeder weiß. Die NATO hat Libyen, unter dem Vorwand des Schutzes der Zivilbevölkerung, zerstört, massakriert und vernichtet. Ganz vorn dabei war immer die Tagesschau, mit stets neuen gruseligen Lügengeschichten zum Anheizen des Massakers, während sie gleichzeitig die Massaker der von ihr unterstützten Terroristen und der von ihr unterstützten NATO-Bomber verschwieg.

Nach den Prinzipien der Nürnberger Tribunale gehören all diese Personen der Tagesschau angeklagt, genau wie seinerzeit Julius Streicher. Diese “Journalisten” der Tagesschau und anderer westlicher Massenmedien haben sich der gleichen Verbrechen schuldig gemacht wie Julius Streicher.

Doch die Verbrecher interessiert es einen Dreck, wessen sie sich schuldig gemacht haben. Niemand, der die Verbrechen des US-Empires unterstützt hat, wurde deswegen je ins Gefängnis gesperrt. Und in Deutschland schon gar nicht. Und weil das so ist, kann Volker Schwenck den von der Wikipedia als CIA-Agenten beschriebenen Terroristen Khalifa Hiftar auch locker als Führer des Widerstandes gegen den US-geführten Terrorismus in Libyen präsentieren. Streichers Erben haben sich noch nie der Wahrheit verpflichtet gefühlt.

Warum auch? Nie würde ein deutsches Gericht es wagen, die Arschlochjournalisten der Tagesschau, die Hunderttausende Tote auf ihrem Gewissen haben, und ihre privatwirtschaftlichen Kumpane, die keinen Deut besser sind, wegen ihrer Verbrechen zur Rechenschaft zu ziehen. Im Gegenteil:

Die deutsche Politjustiz weiß nur zu genau, dass die deutschen Politiker ihre Schandtaten decken. Warum sonst sollte die Tagesschau verplichtet sein, ihre Kriegshetze ein Jahr nach der Aussendung des kriegshetzerischen Giftes zu löschen? So naiv, dass jemand glaubt, das könne darauf zurückgeführt werden, dass die Propaganda zum Schutz des Einkommens ihrer dreckigen privatwirtschaftlichen Kollegen gelöscht wird, kann doch ernsthaft niemand sein.

Schließlich löscht die Privatwirtschaft doch auch Beweise für die Verbrechen ihrer Schützlinge in Serie. Um das zu erkennen, muss man sich bloß mal anschauen, wie viele der Beweisvideos für die Verbrechen der von der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft, die im wesentlichen Parteibuch-Artikel zum Krieg gegen Libyen enthalten waren, inzwischen gelöscht wurden.

Die Verbrecher wissen ganz genau, was sie verbrochen haben und dass ihre Propaganda-Videos gegen Libyen, Syrien und so weiter und so fort nichts als Lügen sind, und deshalb löschen sie ihre Propaganda ständig, kurz nachdem sie verteilt und als Lüge entlarvt wurde.

Linkverweise:

Der brutale zionistische Mord an Muammar Gaddafi – Der brutale Mord an Muammar Gaddafi durch die in zionistischen Besitz stehenden libyschen Rebellen ist ein Beispiel dafür, was passiert, wenn politische Führer den internationalen jüdischen Bankiers trotzen.

Gaddafi weigerte sich, nach der Pfeife der Rothschild-zentrierten globalen Banken-Kartell in 5 Bereichen zu tanzen, wie da folgt:

• Eine Gaddafi umfassende Afrikanische Union mit einer gemeinsamen Währung – Quelle: hier und hier  
• Eine unter Gaddafi laufende Zentralbank von Libyen – Quelle: hier 
• Eine Gaddafi-Verwaltung von 150 Tonnen Gold – Quelle: hier
• Ein Gaddafi betriebene libysche Ölindustrie – Quelle: hier
• Gaddafi-betriebene ‘Blau-Gold’ Wasser Reserven – Quelle: hier 

Im Juli 2011 erklärte der Sohn und Thronfolger von Muammar Gaddafi, Saif al-Islam, dass es nicht nur Libyens “schwarze Gold” (Öl) sei dass der zionistische Westen will, sondern das lybische”blaue Gold” (Wasser) – die rund 500 Meilen von der nubischen Sandstein Aquifer-System, das unter Libyens Oberfläche liegt. hier zum Video

Wehe dem – der nicht nach “Rothschild’s Pfeife” tanzt! Muammar Gaddafi – Es gibt eine recht reichhaltige Literatur, die in meist einseitiger Weise abwechselnd den Illuminaten, den Freimaurern, den Jesuiten, den Kommunisten, den Faschisten, den Juden oder der Kirche die Schuld an den größten Verbrechen der Weltgeschichte zuweist. Lupo Cattivo war überzeugt: Rothschild’s Imperium ist die “Wurzel allen Übels” auf der Erde. hier weiter

NATO-Angriff auf Libyen – Wurde der NATO-Angriff auf Libyen bereits im November 2010 im Geheimen von Frankreich und England geplant? Einer der führenden Revolutionäre in Libyen saß mehrere Jahre als Gefangener in Guantanamo. In welcher Verbindung stehen die CIA und al-Qaida in Libyen? hier weiter

Das libysche Paradox Muammar al-Gaddafi Eine Dokumentation – Das Schweizer Fernsehen hat wesentliche Teile herausgeschnitten. Nach meiner Einschätzung ca. 15.min. Dafür einen eigenen Anfang und ein neues Ende angefügt, das den Aktualitäten entnommen ist, was den Globallisten direkt in die Hände spielt! Zusätzlich sprach eine Kommentatorin. Der Unterschied zum Original ist wie Tag und Nacht! hier zum Video

Zum Schweigen gebracht – Einflussreiche Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft oder den Geheimdiensten kommen oft auf ungewöhnlichste Weise zu Tode. Die offiziellen Untersuchungsergebnisse weichen geradezu haarsträubend von den Fakten ab. Noch haarsträubender: Die Massenmedien hinterfragen die offiziellen Versionen nicht, sondern sie kolportieren die staatlich autorisierte Berichterstattung! hier weiter

Das globale Killernetzwerk – Existiert hinter den Kulissen des Weltgeschehens ein Netzwerk brutaler Auftragsmörder? Erfahren Sie, warum Jürgen Möllemann, Prinzessin Diana, der britische Biowaffenexperte David Kelley und die schwedische Außenministerin Anna Lindh Morden zum Opfer fielen. Welchen Hintergrund hatte die schwere Flugzeugkatastrophe am 28. August 1988 auf dem US-Luftwaffenstützpunkt in Ramstein? hier weiter

via sertnet

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s