Kanzlerin #Merkel, die arabischen Saudis und die deutschen Waffenlieferungen

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland Juni 2014:
Das Königreich Saudi-Arabien versteht sich als streng islamischer, nicht-säkularer, monarchischer Staat, dessen Recht, Gesellschaft und Politik auf Stammestraditionen, Religion und der Scharia in wahhabitischer Auslegung basieren.

Merkels “PEGIDA-Schelte und grenzenloser Opportunismus” (DWN) vor dem Hintergrund der Scharia-Beschreibung des Auswärtigen Amts zynisch.

Nhusseini_hitlerACHTRAG: Ein Kommentator sandte  mir diesen Link zu einem englisch-sprachigen Artikel, in dem geschrieben wird, dass durch die PEGIDA-Schelte Frau Merkel sich auf die Seite der Nazis stelle.
Der Gross-Mufti von Jerusalem, Amin Al-Husseini, war tatsächlich von Anfang an mit den Nazis verknüpft, floh nach Berlin, beriet Hitler und erhob die Division Handschar auf dem Balkan. Hitler schätzte den Islam und Al-Husseini sehr.

Die Muslimische Akademie  schreibt sogar: Viele Leute denken, dass Hitler ein Muslim gewesen sei, indem er den Islam unterstützte. Er arbeitete für die Verbesserung der islamischen Kultur und bemühte sich,  islamische Tradition unter den Menschen zu fördern und zu wecken. Viele Muslime sind stolz darauf, ihn als ihren Reformer zu haben. Es wird auch gesagt, dass Hitler eine Erklärung machte, dass er  den Islam sehr viel respektiere und es liebe, dieser Religion zu folgen”.

DWN 1. Jan. 2015: In einer in ihrem Netzwerk prominent verbreiteten Stellungnahme preist die von Saudi-Arabien finanzierte „Islamische Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur“ (ISESCO) die Pegida-Schelte in Angela Merkels Neujahrsansprache.

Der saudische Präsident der Gruppe fordert von Deutschland die Achtung der Menschenrechte – obwohl Saudi-Arabien diese Menschenrechte mit Füssen tritt. Der Beifall aus der falschen Ecke ist ein Beleg für den grenzenlosen Opportunismus der Bundesregierung in der Flüchtlings-Debatte.

Eine religiöse Tugend-Polizei überwacht wie die Stasi die (arabischen) Bürger und stellt sie bei den geringsten Verletzungen zur Rede. Hinrichtungen finden immer freitags statt und sind öffentlich. Ausländische Gäste werden nach vorne gebeten oder geschoben – damit sie das Spektakel authentisch miterleben können, und wohl auch, um sie nachdrücklich zum Wohlverhalten zu motivieren.

Während die IS-Hinrichtungen, deren Authentizität von der US-Regierung meist innerhalb von Stunden garantiert wird, ihren Weg in die Medien finden, sind Proteste – etwa von Angela Merkel – gegen die Brutalität der saudischen Exekutionen unbekannt.”

“Der Teufel selbst könnte nicht so grausam sein” (Video)

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland Juni 2014:
Das Königreich Saudi-Arabien versteht sich als streng islamischer, nicht-säkularer, monarchischer Staat, dessen Recht, Gesellschaft und Politik auf Stammestraditionen, Religion und der Scharia in wahhabitischer Auslegung basieren. Die Todesstrafe wurde 2013 mindestens 79 Mal vollstreckt (2012: 76), Körperstrafen wie z.B. das Auspeitschen oder Stockhiebe werden regelmäßig vollzogen, Dissidenten werden inhaftiert, Geständnisse erzwungen, Frauen werden wesentliche Menschenrechte vorenthalten, minderjährige Mädchen zwangsverheiratet, freie Meinungsäußerung ist nur teilweise möglich, die öffentliche Religionsausübung für nicht-muslimische Religionen verboten, die schiitische Minderheit im Osten des Landes wird diskriminiert und ausländische Arbeitnehmer können ihre Rechte häufig nicht durchsetzen. Frauen und Männer, die nicht verwandt oder miteinander verheiratet sind, dürfen sich, bis auf wenige Ausnahmen – etwa beim Einkaufen – nicht gemeinsam im öffentlichen Raum aufhalten.

Kommentar
Das Obige macht ja den Einsatz der PEGIDA zu einer Notwendigkeit, wenn der Mensch als beseeltes Wesen und nicht als dressiertes Zirkustier überleben soll.

Angela Merkel hatte guten Grund, PEGIDA zu schelten. Denn diese Menschen setzen sich gegen ihr Idealsystem zur Wehr – das auch das Ideal der übrigen NWO-Mitläufer-Elite  ist: dem muslimischen Absolutismus mit absolutem Gehorsam oder schwerer Bestrafung. Denn der Agenda 21 Welt-Kommunisten-Staat ist nur in einer solchen Diktatur möglich.

euromedDes Weiteren kann sich Merkel des Lobs der ISESCO freuen: Diese Organisation war zusammen mit den weiteren arabischen Organisationen ALECSO, der OIC, dem marokkanischen König, der UNESCO und  – ich schäme mich – dem dänischen Auswärtigen Amt sowie dem Europarat und EUs muslim-stiefelleckender Anna-Lindh Foundation  hinter der famösen aber zum Glück misslungenen Rabat- Verpflichtung 2005 zur Islamisierung Europas  im Namen des Euromediterranen Prozesses. Sehen Sie diese ungeheuerliche Ansprache Olaf G. Hansens in Rabat.

Merkel ist Teil dieser Verschwörung gegen Europa. Sie hat Mitverantwortung dafür, dass die EU dem genozidalen, christenverfolgenden  Heimatland der ISESCO den fortgeschrittenen Status mit Visa-Erleichterungen/-Abschaffung gewährt hat. Tunesien, Jordanien und Ägypten sind nachzufolgen – um somit endloser muslimischer Zuwanderung die Toren weit aufzumachen.
Was man in ihrem Ideal-EU sagen darf und nicht, hat die EU schon 2006 unter Androhung der Gesetzgebung gegen die Redefreiheit – falls die Medien nicht Selbstzensur einführen – erlassen.

Der erste Anna Lindh Foundation Direktor, Traugott Schoefthaler: “Kulturpolitik muss schematische Konzepte vermeiden, wie die beliebte Unterscheidung zwischen “uns” und “sie”. Sie (UN-Generalsekretär de Cuelhar und Amin Maalouf) warnen uns sogar vor der Verwendung des Begriffs “der andere”, indem er die Tür zur Einführung kollektiver Identitäten (christlich und national) des Einzelnen öffnet.”

Dieses NWO-Konzept befürwortet nun Merkel – während PEGIDA es nicht akzeptieren will.
Dies ist unsere wirkliche Wahl heute: Wollen wir unsere vererbte Identität in der geistig toten und brutalen Masse verschwinden lassen – oder wollen wir unsere verwerbte Identität festhalten?
Daher ist der Islam bei den Illuminaten und ihren Schergen so beliebt – und Jesu Christi Botschaft vom freien Willen/freier Wahl so verhasst.

http://new.euro-med.dk/20150102-merkels-pegida-schelte-und-grenzenloser-opportunismus-dwn-vor-dem-hintergrund-der-scharia-beschreibung-des-auswartigen-amts-zynisch.php

.

Gruß an die Systemlinge

Der Honigmann

via indynet

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s