Nachdenkliches, wutbürgerlich betrachtet und geteilt

Nachdenkliches, wutbürgerlich betrachtet und geteilt

Bürger wenden sich gegen den #Kriegsschuldkult und die weit verbreitete Mär vom „friedlichen“ #Islam.

Optische Täuschung der Bürger

Es sollte ein tolles Zeichen werden gegen Terrorismus und Mord. Zahlreiche Staats- und Regierungschefs aus aller Welt trafen sich um an den sogenannten “Marsch der Republik” teilzunehmen, der den Opfern des Terroranschlags auf das Satire-Magazin Charlie Hebdo dachte. Doch bei allem (gespieltem) Zusammenhalt, zeigen sich Risse, die sich international gebildet haben, optisch und faktisch.
Zuerst das offensichtliche: Die international verbreiteten Bilder zeigen fast alle namenhaften Politiker von West bist Ost, von Nord bis Süd.
Doch die Bilder täuschen. Zwischen den ca. 1,5 Millionen Menschen und der führenden politischen Kaste der Weltgemeinschaft liegen – ganz symbolisch – mehrere hundert Meter. Aus Sicherheitsgründen, heißt es. Eine geschlossene Weltbevölkerung und eine einige politische Kaste? Nicht nur die Bilder täuschen.
http://www.neopresse.com/politik/optische-taeuschung-paris/

Pariser Lektionen
http://antikrieg.com/aktuell/2015_01_13_pariser.htm
Wenn islamischer #Extremismus im Vormarsch ist, ist den Regierungen der Vereinigten Staaten von Amerika und Frankreichs zumindest zum Teil die Schuld zu geben. Die zwei Schützen von Paris hatten laut Berichten den Sommer in #Syrien verbracht, wo sie mit den Rebellen kämpften, die versuchen, Syriens Präsident Assad zu stürzen. Es heißt auch, dass sie junge französische Moslems rekrutierten, damit diese nach Syrien gehen und gegen Assad kämpfen. Aber Frankreich und die Vereinigten Staaten von Amerika sind schon fast vier Jahre lang dabei, ausländische Kämpfer auszubilden und auszustatten, um nach Syrien einzudringen und gegen Assad zu kämpfen! Anders gesagt, was Syrien betrifft, waren die beiden #Mörder von #Paris auf „unserer“ Seite. Sie könnten sogar Waffen aus Frankreich oder den Vereinigten Staaten von Amerika benutzt haben, als sie in Syrien kämpften.
Aber haben diese Leute nicht bemerkt, dass die Erste Zusatzbestimmung (= Meinungsfreiheit) routinemäßig von der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika missachtet wird? Präsident #Obama hat das #Spionagegesetz (aus dem Ersten Weltkrieg, d.Ü.) mehr benutzt als alle vorhergehenden Administrationen zusammengenommen, um #Whistleblower zum Schweigen und ins Gefängnis zu bringen.
Wo bleiben die #Proteste? Wo sind die #Demonstranten, die die Entlassung von #John #Kiriakou fordern, der die #Information über den Einsatz von #Waterboarding und anderen #Foltern durch die #CIA weitergab? Der Whistleblower wurde eingesperrt, während die #Folterer nicht verfolgt werden. Keine #Proteste.
http://antikrieg.com/aktuell/2015_01_13_pariser.htm


Merkels Aussagen zum Islam

Der Chef der Alternative für Deutschland (#AfD), Bernd Lucke, hat die #Islam-Äußerung von Bundeskanzlerin #Angela #Merkel (CDU) kritisiert. Merkel hatte unter Bezug auf die Aussage des früheren Bundespräsidenten Christian Wulff, der Islam gehöre zu Deutschland, gesagt: “Dieser Meinung bin ich auch.” Lucke sagte dazu, die Äußerungen von Wulff und Merkel griffen zu kurz.
“Nicht jedes komplexe Problem kann man in fünf Worten erledigen. Wenn man ehrlich ist, muss man zumindest sagen: Der Islam ist Deutschland fremd”, sagte Lucke dem “Handelsblatt” (Online-Ausgabe). “Auch wenn wir seit Jahrzehnten bedeutende muslimische Einwanderung verzeichnen, ist der Islam den meisten Deutschen nicht vertraut.”
Dennoch gehörten Muslime, die in Deutschland leben und seine Werte und Rechtsordnung achteten, “selbstverständlich zu uns”, sagte Lucke weiter. Für das, was sie für den deutschen Staat leisteten, gebühre ihnen #Anerkennung und #Respekt. “Andererseits”, schränkte der AfD-Chef ein, “gehören bestimmte islamische und islamistische Vorstellungen ganz eindeutig nicht zu uns:
Ansichten über Frauenrechte, über Religionsfreiheit, über die Scharia oder über die Rechtfertigung von Gewaltanwendung.”
http://www.polenum.com/politik_energie_umwelt_meinung/lucke-kritisiert-merkels-aussagen-zum-islam/
http://www.polenum.com/politik_energie_umwelt_meinung/sarrazin-kritisiert-merkels-satz-zum-islam/
http://www.polenum.com/politik_energie_umwelt_meinung/sarrazin-kritisiert-merkels-satz-zum-islam/

Ditib, Islamrat & Co.: Wer spricht für die Muslime in Deutschland?
Wer aber verbirgt sich hinter diesen vielen Namen und einem unübersichtlichen #Geflecht aus Dachverbänden und Überorganisationen? Es lässt sich zwar nur schwer sagen, inwiefern sich die individuellen Mitglieder von einzelnen Moscheegemeinden von den großen und kleinen Verbänden vertreten fühlen. Dennoch verfügen die islamischen Gemeinden in Deutschland über eine seit Jahrzehnten verfeinerte #Organisationsstruktur und #Finanzierung überwiegend aus der #Türkei.


Ein Überblick über die muslimischen Verbände in Deutschland:
Koordinationsrat der Muslime (KRM )
Die Ditib
ist ein Dachverband für bundesweit mehr als 900 Ortsgemeinden und vertritt türkische Sunniten.
Der Islamrat
wurde 1986 in Berlin gegründet mit dem Ziel, ein gemeinsames Beschlussorgan für islamische Religionsgemeinschaften in Deutschland zu bilden.
Zentralrat der Muslime
Webseite des KRM über den ZMD.
Die ATIB
wurde 1987 von der ersten Generation türkischer Einwanderer gegründet.
http://www.atib.org/de/uber-uns.html
Deutsche Muslim-Liga
Webseite der DML
Islamische Gemeinschaft in Deutschland
Webseite der IGD
Islamisches Zentrum Hamburg IZH
Verband der Islamischen Kulturzentren
VIKZ
Verbände außerhalb des KRM (Auswahl):
Alevitische Gemeinde Deutschland
die Aleviten
Liberal-Islamischer Bund
Der LIB
Türkische Gemeinde in Berlin
Die TGB
http://www.n-tv.de/politik/Wer-spricht-fuer-die-Muslime-in-Deutschland-article14309876.html
#Islam: Eine #Religion wie jede andere?
Ähnliches spielt sich in Deutschland ab, wo die islamkritischen Kundgebungen ja gerade in den letzten Wochen immer mehr Zulauf haben. Wo aber (bis auf die CSU) alle Bundestags-Parteien ebenfalls den Fehler begehen, die Äußerung der rapide wachsenden Sorgen der Noch-Mehrheits-Bevölkerung als #rechtsradikal zu denunzieren. Das ist übrigens auch parteitaktisch dumm. Denn selbstverständlich werden sich in den nächsten Jahren überall in Europa eigene Moslemparteien bilden. Damit wird die gegenwärtige Akkumulation von Moslems im roten und grünen Wählerlager der Vergangenheit angehören.
Eine besonders drastische Reaktion hat etwa der #SPD-Fraktionsvorsitzende #Oppermann nach den Pariser Anschlägen geliefert. “Das sind Killer, keine Moslems” dekretierte er, ohne irgendwie zu erklären, warum sich diese beiden Bezeichnungen ausschließen sollten.
Manche Europäer glauben, Prognosen über eine islamische Mehrheit seien wie etwa jene der Konjunkturforscher reine Kaffeesudleserei. Das ist aber falsch, denn die Demographie geht – auch in Richtung Zukunft – von harten Fakten aus.
Denn die Mütter der nächsten Generation sind da wie dort schon geboren. Oder eben nicht geboren. Und auch die Gebärfreudigkeit ist eine erstaunlich harte Konstante. Je gebildeter, je städtischer, je nicht-mulimischer Frauen sind, umso #weniger Kinder haben sie. Seit Jahrzehnten. Und in allen europäischen Ländern. Damit ist es fast unvermeidlich, dass im Laufe dieses Jahrhunderts mehrere EU-Staaten eine #moslemische Mehrheit bekommen werden.
http://journalistenwatch.com/cms/2015/01/12/islam-die-gute-und-die-schlechte-nachricht-fuer-europa/
via relinet

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s