PEGIDA müsste PEGADA heißen.

PEGIDA müsste PEGADA heißen.

Nicht die radikalen Moslems sind eine Gefahr für den sozialen Frieden der Massen, sondern der längst installierte Überwachungsapparat der NSA –

Warum ist das kein Thema bei uns? In „unseren“ „freien“ Medien?

Weil es eben nicht passt in die von den USA gepushte Agenda des Herrn Huntington. Clash of Zivilisations.
Wer es versteht, eine – oder besser seine – Bevölkerung in Angst und Schrecken zu versetzen, kann sie im Anschluss wieder fester an die Kette der gelenkten Demokratie legen.

Die Massen rebellieren. Überall.
Auch ohne die Angst durch islamischen Terror. Hier liegt die eigentliche Gefahr. Für die Eliten, denn die Demokratie gehört ihnen.
Es sind ihre Figuren, die uns in den Arenen der Demokratie, den Parlamenten, erklären, was jetzt zu tun sei.
Vorübergehend. Und immer Alternativlos.

„Demokratie ist dann wieder hergestellt, wenn sich die Regierung in den Händen der Reichen befindet!“

Winston Churchill, Sir Winston Churchill

See more at: http://free21.org/de/content/pdf-terror-lebt-vom-timing-inszenierter-terror-erst-recht#sthash.uHtKDLJJ.dpuf

Islamistischer Terrorismus: Die gewollte Spaltung der Gesellschaft
Die Terroranschläge in Frankreich haben die Spaltung der Gesellschaft weiter vorangetrieben und verfestigt. Es gibt faktisch nur noch ein Schwarz-Weiß-Denken, wenn es um das Thema Islam in Europa geht. Eine Differenzierung findet in der veröffentlichten Meinung kaum mehr statt, da man sich damit den Unmut der Islamophilen und der Islamophoben zugleich zuzieht.
Während sich die USA heute als tolerante und integrative Nation geben, in der die kleine Minderheit von rund 2 Prozent der Bevölkerung, die sich zum Islam bekennt „völlig integriert“ sei, sorgen eben diese USA außenpolitisch dafür, dass die radikalen Elemente massiven Zuwachs bekommen.
http://www.contra-magazin.com/2015/01/islamistischer-terrorismus-die-gewollte-spaltung-der-gesellschaft/

Der typische #PEGIDA-Demonstrant gehört der Mittelschicht an
Der typische Teilnehmer ist nach der Umfrage „gut ausgebildet, berufstätig, verfügt über ein für sächsische Verhältnisse leicht überdurchschnittliches Nettoeinkommen, ist 48 Jahre alt, männlich, gehört keiner Konfession an, weist keine Parteiverbundenheit auf und stammt aus Dresden oder Sachsen“.

http://www.heise.de/tp/artikel/43/43857/1.html

#Pegida hat kein Nazi-Problem

Die Themen decken dabei ein breites Spektrum ab: Asylflut, Waffenexporte (sind sofort zu stoppen, damit keine Flüchtlinge mehr kommen), drogendealende Tunesier, Kriegsführung durch Migration, Asylschwemme, Cem Özdemirs geheimer Plan, Wien doch noch zu erobern, Asylmissbrauch, Schläfer, unsere Werte, warum der Islam ein Karzinom ist und wie die Araber-Clans Berlin regieren. Das sind alles Unterhaltungen, die ich innerhalb einer Dreiviertelstunde vor Demobeginn geführt habe.
Die richtigen Rechtsextremen sind zwar auch da, aber sie sind längst in der Unterzahl.

Erschöpft hat sich das Phänomen #PEDIDA noch lange nicht. Es ist jetzt schon klar, dass diese Klientel für eine Partei besonders interessant ist: die AfD.„Gespräche sollte man auf jeden Fall führen“,„Die Pegida muss dann letztendlich wissen, was sie will.
http://www.vice.com/de/read/pegida-hat-kein-nazi-problem-887

“Charlie Hebdo”, #Pediga und das unaufhaltsame Ende des Kapitalismus
Das kommt uns bekannt vor, oder? Stichwort “Putin”, Stichwort “Islamisten” – oder Stichwort “Pediga”, überall in deutschen Medien begegnen wir derzeit manipulativer Stimmungsmache – und völlig irrationalen Entwicklungen wie in Dresden, wo man bei einem Anteil von 0,4 % Moslems im Lande eine “Islamisierung” befürchtet. Darf ich fragen, wer eigentlich diesen Gleichklang dirigiert?
Nein – wir brauchen keine Verschwörungstheorien, um hinreichend erklären zu können, wie die Maschine funktioniert: alle gebildeten, intelligenten Funktionsträger des Kapitalismus wissen um sein Ende … und wie das Ende noch herausgezögert werden kann, was jedem auf seinem Posten (in den Medien, den Gerichten, den Kirchen, den Verwaltungen, den Konzernen, den Regierungen und gesetzgebenden Versammlungen) erlaubt, noch etwas länger im Luxus zu schwelgen: ein neuer Krieg muss her – und zwar ein möglichst langer, am Besten dauert er hundert Jahre. http://www.neopresse.com/gesellschaft/anotherview/charlie-hebdo-pediga-und-das-unaufhaltsame-ende-des-kapitalismus/

Pegida oder das böse rechte Volk?
PEGIDA-Anhänger allesamt Rechtsradikale und Nazis.
In Spiegel Online gab es über 500 Leserkommentare, bis das Forum geschlossen wurde: Lügenpresse
Die Epoch Times hatte es längst veröffentlicht: Online lesen: Hier geht es zum Positionspapier der Pegida
Und: „PEGIDA: Warum das Medientheater um Pegida das eigentliche Problem ist“
Die Bundesregierung als Koranschule?
Die Kanzlerin diktierte bereits am Tag darauf während eines türkischen Staatsbesuchs in die Mikrophone, der Islam sei ein Teil Deutschlands.
Das politische Personal machte auf sich aufmerksam, indem es mehrheitlich die Aufrüstung des Sicherheitsapparates und den Abbau von Freiheiten als dringend erforderlich reklamierte. Allein schon aufgrund dieser Beobachtungen fallen positive Prognosen über den weiteren Verlauf der bundesrepublikanischen Entwicklung schwer.
https://politropolis.wordpress.com/2015/01/15/die-bundesregierung-als-koranschule/
Die Gefahr Pegida – aber für wen?
Die Unionsparteien haben erkannt, dass es sich bei Pegida zwar auch, aber eben nicht nur um eine rassistische Aufwallung handelt, sondern zugleich um eine Protestbewegung sehr vielfältiger Art, die ihren Unmut auch über die ständige Umverteilung von unten nach oben, die Anhäufung von immer mehr Reichtum dort, wo er schon ist, über soziale Ungerechtigkeit und mangelnde demokratische Mitsprachemöglichkeiten zum Ausdruck bringt.
Profiteur dieser Situation ist die AfD, eine Abspaltung der Union.
http://www.neopresse.com/politik/dach/die-gefahr-pegida-aber-fuer-wen/

Deutschland: Die Politik lässt ihr Volk im Stich
Selbst der letzte Bürger muss jetzt mitbekommen, wie aggressiv und verlogen diese vermeintliche Elite auf Wünsche und Forderungen der Bevölkerung eindrischt, um deren eigenen politischen Willen um jeden Preis durchzusetzen.
Die Reaktionen der führenden Politiker und Medienanstalten grenzen ja an Beleidigung und Volksverhetzung. Sie reizen die deutsche Bevölkerung bis aufs Blut, indem sie schamlos den Islam instrumentalisieren und im gleichen Atemzug genau dies den Demonstranten vorwerfen
https://buergerstimme.com/Design2/2015/01/deutschland-die-politik-laesst-ihr-volk-im-stich/

Ich sitze hier
und frage mich
…. warum wir nicht aufstehen!

via pegnet

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s