Was planen unsere „Freunde“ aus Übersee?

Was ist die außenpolitische Strategie der USA?


Präsident Obama hat in mehreren öffentlichen Reden an die Nation und vor der UN in 2014 unmissverständlich klar gesagt, dass die USA die Führungsnation der Welt ist, es bleibt und bleiben muss. Und jeder Staat, der diesen Anspruch durch Wachstum oder Stärkenaufbau bedroht, wird als Feind betrachtet und bekämpft werden. Deutlicher kann man eine globale Hegemonie und eine globale, generelle Kriegserklärung nicht formulieren. Denn inzwischen ist klar, dass China wirtschaftlich größer als die USA ist. Territorial ist Russland größer. Militärisch könnte Russland den USA die Stirn bieten, weil beide gleichwertige Atommächte sind. Die psychische Verfasstheit der US-amerikanischen Politik allerdings ist pubertär wettbewerbsorientiert – sie haben immer den Längeren, den Gößeren, den Stärkeren – egal wie gemessen.

Von Henry Paul

Nach den vielen Bemängelungen zum Fehlen deutscher Strategie ist es angebracht die Strategie der USA anzuschauen und kritisch zu würdigen. Es gibt eine Strategieseite im Außenministerium der USA, die sich ‚State-USAID Joint Strategic Goal Framework‘ nennt. Sie besteht aus 5 Hauptzielen und 13 Unterzielen, die den Hauptzielen zugeordnet sind. Zwei Hauptziele fallen besonders auf. Zuerst das Hauptziel „Strengthen America’s foreign policy impact on our strategic challenges“, das übersetzt werden kann mit: Die Verstärkung amerikanischer Außenpolitik, um die Strategie-Herausforderungen weltweit) zu bestehen. Das zweite Hauptziel „Protect core US interests by advancing democracy and human rights and strengthening civl society“ könnte in deutsch so lauten: Schutz der US-Auslands-Interessen durch das Vorbringen von (mehr) Demokratie, Menschenrechten und dem Erstarken der (fremden) Zivilgesellschaft. Diese beiden Hauptziele manifestieren die wesentlichen Züge US-amerikanischer Außenpolitik und Strategie: die Weltherrschaft unter der ‚New World Order‘ der USA.

An erster Stelle steht allerdings das Hauptziel „Verstärken der amerikanischen Wirtschaftsreichweite und positive ökonomische Anstöße“. Zwischen den beiden obersten Zielen befindet sich dann das Hauptziel „Fördere die Veränderung zu einem Niedrig-Emmissions-Klima mit weltweit steigendem Zugriff auf erneuerbare Energien“. Zum Schluss definieren sie das Hauptziel „Modernisiere die Art und Weise wie wir diplomatisch und entwicklungstechnisch vorgehen“. Im Einzelnen folgt also:

Die Verstärkung amerikanischer Außenpolitik, um die Strategie-Herausforderungen (weltweit) zu bestehen. Gestalte Stabilität im Mittleren Osten und Nordafrika. Balanziere die Asien-Pazifik-Strategie neu aus durch erweiterte Diplomatie, Sicherheitskooperationen und Entwicklungshilfe. Beuge Krisen und Konflikten durch Reagieren vor und erkenne frühzeitig Regionen der Fragilität und stelle man-power-Assistenz wo nötig zur Verfügung. Überwinde globale Sicherheitsherausforderungen durch diplomatisches Eingreifen und Entwicklungs-Kooperationen. Verstärke Amerikas Anstrengungen um globale Gesundheitsherausforderungen zu bekämpfen. Im Klartext bedeutet das: Wo immer Herausforderungen, Bedrohungen oder Gefahren lauern, muss US-Amerika „hilfreich“ durch Diplomatie, Kooperation und Geld einspringen, um die Soll-Abweichung im Sinne der USA zu lösen (ohne uns geht nix, ohne uns versinkt die Welt in Problemen).

Schutz der US-Auslands-Interessen durch das Vorbringen von (mehr) Demokratie, Menschenrechten und dem Erstarken der (fremden) Zivilgesellschaft. Verstärke und beschütze die Zivilgesellschaft, berücksichtige die lokalen Bedingungen beim Vorwärtsentwickeln demokratischer Führungskultur und der Menschenrechte. Fördere und schütze Menschenrechte durch bilaterale und multilaterale Einbringung und zielgerichtete Mitarbeit. Um mehr Stabilität, Frieden und Wohlstand zu erreichen, fordere zu mehr demokratischer Regierungsarbeit auf. Im Klartext bedeutet dies: Überall, wo noch keine US-Menschenrechte und unsere Form der Demokratie vorliegt, muss zu unserem Schutz dort interveniert werden.

Verstärken der amerikanischen Wirtschaftsreichweite und positiver ökonomischer Anstöße. Vergrößere den Zugang zu Zukunftsmärkten, Investitionen und Handel. Fördere komplett definiertes ökonomisches Wachstum, reduziere extreme Armut und verbessere die Lebensmittelgesundheit. Klartext hier: Als Führungsnation der Welt müssen wir unsere Stärke und Erstplatzierung durch ungehinderten Zugang zu allen Wachstumsbereichen, die es weltweit gibt, beweisen, damit wir wirtschaftlich die Größten bleiben.

Fördere die Veränderung zu einem Niedrig-Emmissions-Klima mit weltweit steigendem Zugriff auf erneuerbare Energien. Vertraue weiter auf inländische Aktionen und leite internationale Anstrengungen um die Klima-Herausforderungen zu bestehen. Fördere Energie- und Zugangssicherheit, Zugang zu sauberer Energie und den Übergang zu sauberer globaler Ökonomie. Im Klartext: Überzeuge die Welt, dass unsere Maßnahmen die richtigen sind und macht uns einfach nach.

Modernisiere die Art und Weise wie wir diplomatisch und entwicklungstechnisch vorgehen. Befähige Diplomaten und professionelle Mitarbeiter, Dritte besser zu überzeugen und gemeinschaftlich effektiver sowie effizienter zu arbeiten. Der Klartext hierzu: Die globale Weltherrschaft wird nur erzeugt, indem man alle noch nicht unter unserer Herrschaft stehenden Staaten, Regionen und Länder diplomatisch nötigen, über den Tisch ziehen und korrumpieren kann, damit das Vollendungs-Stadium der US-Weltherrschaft schneller zustande kommt.

Die USA sind Weltmeister der Euphemistik, also dem Schönfärben kruder, brutaler Inhalte. Nicht nur in internationalen Verträgen, sondern auch in allen diplomatischen Begegnungen und Verhandlungen sind die USA vordergründig freundlich, sanft umschreibend und voller vermeintlicher Vorteile und Harmonie für die Partner (Gegner). Im Alltagsgeschäft und nach der Signatur unter Schriftstücken wandelt sich diese Freundlichkeit in harsche und überdeutliche Pressionen, Erpressungen, Nötigungen und gerichtliche Auseinandersetzungen. Die englische Sprache kennt oft mehrere Adjektive und Verben für eine Umschreibung, je nachdem, welches Objekt oder Subjekt oder Inhalt tatsächlich gemeint ist. So werden zum Beispiel gleiche Begriffe für Militär und für zivilen Beruf fast immer mit einem unterschiedlichen Wort belegt. Kooperationen in Deutschland versteht sich als Zusammenarbeit, Kooperationen in USA sind Mitarbeit Dritter unter absoluter Führung der USA. Ermutigung heißt in Deutschland unterstützend und helfend bei zu tragen. Ermutigung in USA meint, dass die USA befiehlt und der Dritte macht alles Geforderte nach Anweisung. Auf diese sehr subtile und meist subversive diplomatische Weise, haben die USA viele Regierungen determiniert, über den Tisch gezogen, ausgebeutet, erpresst und gefügig gemacht. Immer unter ihrem Ziel der Weltherrschaft.

In diesem Sinn kann man von einer seit 25 Jahren (1990, Mauerfall) gleichförmig bestehenden außenpolitischen Zielstrategie sprechen: wir wollen alleine die Welt beherrschen und wir werden alles Erdenkliche tun, um dieses Ziel gegen jeden Widerstand zu erreichen. Uns ist es dabei egal, wie viel Kollateralschaden oder Tote wir dabei produzieren – unsere Zielerreichung ist uns heilig, es gibt nichts, was uns aufhält. Wir nehmen es mit jedem Feind zu jeder Zeit auf.

Dieses strategische Ziel der USA ist in vielen Facetten beweisbar und nachvollziehbar, es ist für viele Staaten zu grausamer Erfahrung geworden. Der Ukraine-Krieg ist ein lebendiges Beispiel für die Wirklichkeit dieser Strategie. Es gab keinen Grund für die Usurpation und Okkupation der Ukraine außer, dass sie das Tor zur Unterjochung Russlands aufstoßen sollte. Man kann mit Fug und Recht von einer Wahnsinns-Strategie sprechen, von pathologischer Dominanz – und Herrschsucht, die es sonst nirgendwo gibt.

http://www.contra-magazin.com/2015/02/was-ist-die-aussenpolitische-strategie-der-usa/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s