NEUES VON DER LÜGENPRESSE

NEUES VON DER LÜGENPRESSE

Das Wort »Lügenpresse« ist keineswegs eine Erfindung von Nationalsozialisten oder nationalistischen Gruppen. Es wurde zur NS-Zeit genauso von Linken gegen Hitler benutzt, beispielsweise auf Flugblättern von Widerstandsgruppen gegen das NS-Regime, wo Goebbels »Meister der Lügenpresse« genannt wurde. Und die linke deutsche Tageszeitung Junge Welt wirbt heute für sich mit den Worten: »Sie lügen wie gedruckt – wir drucken, wie sie lügen«.

Wer »Lügenpresse« vor diesem Hintergrund zum »Unwort des Jahres« macht und sich gegen die Verwendung des Begriffs ausspricht, weil dieser angeblich zur NS-Zeit gehöre, der betreibt Agitation, Desinformation und Propaganda. Und wer diesen Schwachsinn als Journalist verbreitet, der gehört zur Gruppe der »gekauften Journalisten«, weil er damit eine kaum noch zu überbietende Einseitigkeit an den Tag legt.
Von Akif Pirinçci

Der Abgeordnete und “Menschenrechtler” Volker Beck hat mich wegen Beleidigung angezeigt, weil ich ihn in einem meiner FB-Posts mit den Bestrebungen zur Legalisierung von Pädophilie in Verbindung gebracht und die GRÜNEN als die Kinderfickerpartei genannt habe.
Volker Beck: „Eine Entkriminalisierung der Pädosexualität ist angesichts des jetzigen Zustandes ihrer globalen Kriminalisierung dringend erforderlich, nicht zuletzt weil sie im Widerspruch zu rechtsstaatlichen Grundsätzen aufrechterhalten wird.“
“…Akif Pirinçci fordert in seinem aktuellen Buch `Attacke auf den Mainstream´ nur konsequent, Journalisten so richtig zu `prügeln´ und zu `quälen´ …”
Nicht nur das, ich fordere sogar dazu auf, ihre Frauen und Töchter zu ficken! Wieder erweckt der Professor den Eindruck, als forderte ich zu realer Gewalt auf und läßt den Kontext einfach weg, der in Wahrheit von einer Gegenwehrstrategie im medialen Bereich handelt. Aber was soll’s, drauf geschissen! Wenn in einem Buch von mir die Wörter “Pistole” “Projektil” und “Schuß” auftauchen, kann man also davon ausgehen, daß ich bald Amok laufe. Lügt nur weiter, ihr grün-rot Versifften!
http://journalistenwatch.com/cms/2015/01/15/neues-von-der-luegenpresse-2/

Lügenpresse und Presstituierte feiern 135 Jahre gekauften Journalismus
„So etwas gibt es bis zum heutigen Tage nicht in der Weltgeschichte, auch nicht in Amerika: eine unabhängige Presse. Sie wissen das, und ich weiß das. Es gibt hier nicht einen unter Ihnen, der es wagt, seine ehrliche Meinung zu schreiben. Und wenn er es täte, wüsste er vorher bereits, dass sie niemals im Druck erschiene. Ich werde wöchentlich dafür bezahlt, dass ich meine ehrliche Meinung aus dem Blatt, mit dem ich verbunden bin, heraushalte
http://qpress.de/2015/01/14/luegenpresse-und-presstituierte-feiern-135-jahre-gekauften-journalismus/

Die Tagesschau als »Lügenpresse«
Die Staatschefs posierten nur kurz in einer Nebengasse für die Fotografen. Und das Volk war ausgeschlossen. Die Tagesschau aber stellte es ganz anders dar. Und dazu sagte nun die taz-Chefin Ines Pohl:
Leider belegt der Umgang mit den Bildern des Pariser Marsches der Mächtigen, dass das Wort »Lügenpresse« nicht nur ein Hirngespinst der PEGIDA-Anhänger ist, sondern dass die Wirkung der Bilder – übrigens auch für deutsche Medienmacher – manchmal wichtiger ist als die Dokumentation der Realität.
Kai Gniffke ist der Chefredakteur von ARD-aktuell, der Tagesschau und der Tagesthemen. Und er hat sich in seinem Blog zu den Vorwürfen in der taz geäußert. Der von unseren Zwangsgebühren lebende Gniffke sagt zu dem zitierten Satz von Ines Pohl:
Welch ein schlimmer Satz. Ich wehre mich dagegen, über jedes Stöckchen zu springen, das uns Verschwörungstheoretiker hinhalten.
Was will er uns damit sagen? Er will uns Bürgern sagen, dass er trotz Massendemonstrationen gegen die »Lügenpresse« weitermachen wird und nichts verstanden hat.
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/medien-die-tagesschau-als-luegenpresse-.html
Anti-Pegida-Propaganda auf allen Medien-Kanälen
Dauerfeuer, wochenlang. Propaganda und (Um)Erziehung auf allen Kanälen. Keine Sendung, nicht mal die Nachrichtensendung, kommt ohne ständige Belehrungen darüber aus, was gut und was böse ist, wie man sich zu verhalten, was man zu denken und zu sagen, wo man hinzugehen hat und wohin nicht. Kaum schaltet man den Fernseher ein, quillt die Moralsuppe aus den Gehäuseritzen, wie der Schaum aus der Waschmaschine, wenn man viel zu viel Waschmittel eingefüllt hat.
Heißt: Die Presse belügt uns kontinuierlich und beschwert sich noch im selben Atemzug, dass der Vorwurf der „Lügenpresse“ böswillig und – same procedure – „Nazijargon“ sei.
Das wirft Fragen auf.
http://www.danisch.de/blog/2015/01/15/lugenpresse/
Pressefreiheit: Ist die Freiheit der Journalisten, die „Wahrheit“ einfach zu verschweigen?

Aber es wird auch klar, dass nicht alles “stimmt” oder “so stimmt”, wie Medien das vermelden. Berichten Journalisten immer “die Wahrheit”? Natürlich nicht, denn “die eine” Wahrheit gibt es meistens nicht. Zudem kann man niemals zu einem Thema auch wirklich alles berichten. Die Freiheit der Medien ist auch eine Freiheit der Auswahl von Informationen und unterschiedlicher Berichte zu einem Thema. Gerade die Vielfalt sorgt für ein breites Spektrum an Informationen, aus denen sich Menschen eine Meinung bilden können. War Che Guevara ein Terrorist oder ein Freiheitskämpfer? Da kann man geteilter Meinung sein.
http://www.rheinneckarblog.de/15/wer-oder-was-bedroht-die-pressefreiheit-journalisten-antworten/58504.html
»Lügenpresse« by BRODER
Warum eigentlich? Dass der Staat durch die „Pressmaffia verwüstet“ werde, hat Karl Kraus schon 1902 postuliert, sich selber und seine „Fackel“ natürlich ausnehmend. Kraus machte das Wort „Journaille“ populär, was soviel wie Presse-Pack bedeutet.
Dass ihre politisch anders gepolten Kollegen lügen, verkünden Journalisten seither grobhals oder lassen es elegant durchblicken. Der von einem so genannten Medienjournalisten gegründete, auf Schwarm-Denunziation und Erbsenzählerei beruhende „Bildblog“ müht sich seit Jahr und Tag, vornehmlich die „Bild“ und anderes Springer-Presswerk der Lüge und Manipulation zu überführen.
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/der_dummschwatz_des_jahres#When:12:02:17Z
#Terror lebt vom Timing. Inszenierter Terror erst recht
Wer in Paris zwölf Menschen in der Redaktion der Satire-Zeitschrift „Charlie Hebdo“ kaltblütig erschossen hat, wissen wir nicht wirklich. Alles, was wir von Massenmedien spontan vermittelt bekommen, ist, dass wohl klar ist, wer es gewesen sein müsste: Radikale Muslime.
See more at: http://free21.org/de/content/pdf-terror-lebt-vom-timing-inszenierter-terror-erst-recht#sthash.uHtKDLJJ.dpuf

Ich sitze hier
und frage mich
…. warum wir nicht aufstehen!

via lienet

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s